Babenhauser Straße: 05 21/ 329 81 29 // Teutoburger Straße : 05 21/ 329 81 33 info@dengelbiomarkt.de

Wie steht es denn mit den inneren Werten?

Marktleiter Tim Kleylein-Klein aus dem Dengel Biomarkt Babenhauser Straße

Ein Beitrag von unserem Marktleiter aus der Babenhauser Straße, Tim Kleylein-Klein

Die Naturkostbranche ist momentan stark in Bewegung. Es entstehen größere Ketten, die die kleinen alteingesessenen Bioläden verdrängen. Gleichzeitig setzen auch die konventionellen Lebensmittelketten verstärkt auf Bio. Bei dieser stärkeren Kommerzialisierung ist es umso wichtiger, die Werte zu verteidigen, für die die Naturkostbranche ursprünglich angetreten ist.

Wie dies gelingen kann, beschäftigt uns momentan stärker denn je. In unseren Märkten, zwischen den Kollegen, gibt es häufig Diskussionen darüber, wie wir uns wertemäßig für die Zukunft aufstellen wollen. Die Diskussionen reichen von der Preisgestaltung, über Sortimentsentscheidungen bis hin zum Werbeauftritt des Unternehmens.

Damit die Ideen dazu nicht nur aus unserem Dunstkreis kommen, sind unsere Marktleiter zusammen mit dem Inhaber Achim Dengel zum Workshop der Wertemarken gefahren. Die Wertemarken sind ein informeller Zusammenschluss verschiedener Naturkost-Hersteller, die seit mehreren Jahren über ihre Werte und deren Umsetzung diskutieren. In diesem Jahr haben die Wertemarken Bioläden und Großhändler eingeladen, um an dieser wichtigen Diskussion teilzunehmen. Entstanden ist dabei eine Diskussion der Werte, welche die Hersteller als wichtig erachten, ergänzt um die Werte, die für den Handel und seine Kunden wichtig sind. Besonders hervorgestochen sind dabei die Werte: Nachhaltigkeit, Vertrauen, Fairness, Respekt und Verantwortung.

Zu jedem der einzelnen Punkte, könnte man hier viel schreiben. Hervorheben möchten wir jedoch die Werte Nachhaltigkeit und Vertrauen. Unter Nachhaltigkeit kann man vieles verstehen.

Der Kern liegt jedoch einfach darin, den späteren Generationen einen gute Ausgangsbasis zu schaffen. Damit gemeint ist sowohl die Schonung der Erde (Rohstoffknappheit, Auslaugung der Böden, Vielfältigkeit in Flora und Fauna), jedoch auch die Schaffung von solide aufgestellten Unternehmen, die das ganze ermöglichen. Dieser Spagat ist oft nicht einfach – umso wichtiger ist es, darüber zu diskutieren. Ein weiterer wichtiger Punkt ist Vertrauen. Eine gute Vertrauenskette beginnt zwischen Industrie und Handel. Gemeint ist damit die Sicherheit, dass der eine den anderen nicht übers Ohr haut. Ein beidseitig fairer Umgang ist unter anderem genau das, was die Biobranche vom konventionellen Handel unterscheidet.

Noch wichtiger ist jedoch das Vertrauen zwischen uns und Ihnen. Sie kaufen bei uns ihre Lebensmittel. Ohne Ihr Vertrauen darin, dass die angebotene Ware einwandfrei ist, können wir nicht überleben. Um dieses Vertrauen zu erhalten, treten wir jeden Tag erneut an, um unsere Frische weiter zu verbessern – ganz besonders an unseren Frischetheken und in den Obst- und Gemüseabteilungen.

Warum erzählen wir Ihnen das überhaupt?

Wie eingangs erwähnt, befindet sich die Branche in einem starken Wandel. Bei solch einem Wandel kann es passieren, dass die Grundwerte, für die die Naturkostbranche steht, unter die Räder kommen und sich das Geschäft noch weiter dem konventionellen angleicht. Das wollen wir verhindern. Wir stellen jedoch als Fachhandel nur ein Angebot unter mehreren dar. Für welches Sie sich entscheiden, liegt allein in Ihren Händen.

Unsere Bitte an Sie ist also: Machen Sie sich darüber Gedanken, wie Sie den Naturkosthandel gerne hätten!

Diskutieren Sie mit uns unter redaktion@www.dengelbiomarkt.de! Entscheiden Sie bei der Wahl Ihrer Einkaufsstätte vielleicht auch danach, wo welche Werte gelebt werden!